Kultur

Kontaktperson: Hans Roth

 

Alle Veröffentlichungen und politischen Vorstösse zum Thema.

Kultur ist mehr als nur ein Standortvorteil. Kultur heisst Wurzeln kennen und pflegen, heisst aber auch Impulse und Aufbruch. So hat sie verschiedene Facetten: Geselligkeit und Einkehr aber auch Reflexion. Kultur ist Luxus und Notwendigkeit zugleich. Deshalb ist sie unverzichtbar – und genau so unverzichtbar ist deren staatliche Unterstützung. Kreativität braucht Raum und Ressourcen.

 

Kultur lebt von Vielfalt und Reichtum. Neue Kulturströmungen und kleine Projekte sind uns genauso wichtig wie die etablierte Kultur: beispielsweise unser Theater, die Kulturwerkstatt oder die Bibliothek. Eine zentrale kulturelle Funktion übernehmen auch die Vereine, Bildungs­gänge und Freizeitangebote in unserer Gemeinde. Sie bieten vor Ort Gross und Klein die Möglichkeit der kulturellen Entwicklung und Entfaltung und fördern den sozialen Zusammen­halt.

 

Das kulturelle Angebot in Wädenswil darf als reichhaltig bezeichnet werden. So gibt es kaum einen Abend im Jahr, an dem nicht irgendeine kulturelle Veranstaltung stattfindet. Diesem Angebot gilt es Sorge zu tragen, denn eine farbige Kultur ist definitiv ein Standortvorteil – und nicht etwa in erster Linie ein tiefer Steuerfuss, wie von bürgerlicher Seite immer wieder behauptet. Was die Nutzung dieses Angebots betrifft, ist sicher noch ‚Luft nach oben’. Es gilt, alle Wädenswilerinnen und Wädenswiler zu erreichen, vor allem auch Neuzuzüger/innen und Migrant/innen.

Die SP Wädenswil unterstützt ein farbiges und vielfältiges Kulturangebot.

Wir streben ein doppeltes Kulturprozent an: Sowohl der Kanton Zürich wie auch die Gemeinden sollen mindestens 2% ihres Budgets für Kultur aufwenden. Dies scheint überrissen, wenn man nur die etablierte Kultur im Auge behält. Die Unterstützung von Vereinen sowie die Pflege von Bausubstanz zählen aber ebenso zu ‚Kultur’. Für Wädenswil bedeutet das konkret, dass die Kulturausgaben nicht gekürzt werden sollen.

 

Direkte Unterstützung von Kulturschaffenden: Möglichst viel Geld muss direkt in Projekte von Kulturschaffenden fliessen. Für die Vergabe ist unser Kulturkommission zuständig. Diese wird selbst nicht aktiv; es gilt das Holprinzip: Künstler müssen ein Gesuch einreichen.

 

Neue Wege der Kulturförderung: Wir unterstützen neue Förderkonzepte, die Kultur stärker mit anderen Bereichen der Gesellschaft verknüpfen und eine breite Auseinander­setzung mit Kultur ermöglichen. Es braucht experimentelle Formate für den Austausch mit Wissenschaft, Bildung, Wirtschaft oder Politik. Geeignete Schnittstellen sorgen dafür, dass sich Künstler/innen aktiv an gesellschaftlichen Entwicklungen und Herausforderungen beteiligen und damit die Zukunft mitgestalten können; beispielsweise in Zusammenarbeit mit der ZHaW.

 

Räume für Kultur: Für Produktion, Präsentation und Austausch braucht es Platz.  Es ist wichtig, dass die Stadt Wädenswil das Theater Ticino, den Club Industrie, die Kulturgarage etc. unterstützt.

 

Neben der Kulturkommission eine/n Kulturbeauftragte/n und Fachstellen: Sie spielen eine wichtige Rolle für mehr kulturelle Aktivitäten vor Ort. In den Gemeinden braucht es eine Professionalisierung der kommunalen Kulturarbeit, damit das freiwillige Engagement besser unterstützt werden kann.

 

Mehr kulturelle Bildung für Kinder und Jugendliche: Kultur ist eine Schule der Demokratie. Sie regt an zur kreativen Auseinandersetzung mit dem Eigenen und dem Anderen. Deshalb braucht es in den einzelnen Schulhäusern Platz für die kreative Tätigkeit der Schüler/innen. Kinder und Jugendliche sind selber aktiv, sie sollen aber auch kulturelle Anlässe besuchen und kulturelle Erfahrungen machen dürfen. Konkret gilt es zu überdenken, wie die Räumlichkeiten der Bibliothek besser genutzt werden können.

 

Respekt vor Traditionen: Materielle Kulturgüter – zum Beispiel alte Bauten – empfinden wir ebenso wie traditionelles Brauchtum als identitätsstiftend. Wir identifizieren uns mit unserer Heimat und gestehen dies auch anderen zu. Kulturelle Traditionen sind Zeugnisse unserer Geschichte. Wir wollen sie pflegen und weiterentwickeln. Alle sind berechtigt, daran teilzuhaben.

 

Kulturelle Angebote und Fördermassnahmen besser bekannt machen: Es geht darum, das reiche Kulturangebot bei den Einwohnerinnen und Einwohnern von Wädenswil besser bekannt zu machen. Konkret könnte man die Anzahl der Kulturplakatstellen erhöhen. Ebenso wäre ein monatliches F4 Plakat bei den Bushaltestellen mit dem aktuellen Angebot zu prüfen.

 

Erhebungen von kulturpolitischen Zahlen und Fakten: Wieviel gibt die Stadt Wädenswil für Kulturförderung aus und in welchen Bereichen? Wie steht Wädenswil im Vergleich zu anderen Gemeinden?